Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Obermichelbach-Tuchenbach  |  E-Mail: info@vg-obermichelbach-tuchenbach.de  |  Online: http://www.vg-obermichelbach-tuchenbach.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
15.10.2018

Neue Homepage barrierefrei

damit alle Informationen ohne Einschränkungen und Barrieren für Sehbehinderte und Blinde gleichermaßen zur Verfügung stehen.

Haushaltssatzung der Eltersdorfer Gruppe

Für das Wirtschaftsjahr 2018
Paragraphen

Haushaltssatzung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Eltersdorfer Gruppe

 

Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Eltersdorfer Gruppe hat der Regierung von Mittelfranken als Rechtsaufsichtsbehörde die Haushaltssatzung für das Wirtschaftsjahr 2018 vorgelegt.

 

Der Gesamtbetrag der Kreditaufnahmen in Höhe von  500.000 Euro in § 2 der Haushaltssatzung wurde mit Regierungsschreiben vom 30. November 2017, GZ. RMF-SG12-1512-14-108-2, rechtsaufsichtlich genehmigt.

 

Gemäß Art. 40 Abs. 1 Satz 1 KommZG und Art. 65 Abs. 3 GO i.V. m. Art. 24 Abs. 1 KommZG und § 22 Abs. 1 der Verbandssatzung wird die Haushaltssatzung für das Wirtschaftsjahr 2018 hiermit amtlich bekannt gemacht.

 

Die Haushaltssatzung wurde im Mittelfränkischen Amtsblatt Nr. 1 vom 15. Januar 2018 veröffentlicht.

 

Der Wirtschaftsplan 2018 kann zu den allgemeinen Geschäftszeiten bei der Geschäftsstelle des Zweckverbandes in 91052 Erlangen, Äußere Brucker Str. 33, Tel.: 09131/823-4509 (Ansprechpartnerin: Karin Sommerschuh), eingesehen werden.

 

Aufgrund der Art. 40 Abs. 1 und 2 KommZG i. V. mit Art. 65 GO, §§ 13 ff der Eigenbetriebsverordnung und § 16 Abs. 1 der Verbandssatzung i.d.F. vom 15.04.1985 (RABL Nr. 13/1985, S. 101 - 105) erlässt der Zweckverband zur Wasserversorgung der Eltersdorfer Gruppe folgende Haushaltssatzung:

 

§ 1

Der als Anlage beigefügte Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2018 wird hiermit festgesetzt; er schließt im Erfolgsplan

in den Erträgen mit                                3.698.798 Euro

in den Aufwendungen mit                       3.526.790 Euro

 

und im Vermögensplan

in den Einnahmen mit                            1.759.472 Euro

in den Ausgaben mit                             1.759.472 Euro

ab.

 

§ 2

Der Gesamtbetrag der Kreditaufnahmen für Investitionen wird auf 500.000 Euro festgesetzt.

 

§ 3

Verpflichtungsermächtigungen im Vermögensplan werden nicht festgesetzt.

 

§ 4

Der Höchstbetrag für Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Wirtschaftsplan wird auf 616.000 Euro festgesetzt.

 

§ 5

Eine Investitionsumlage sowie eine Betriebskostenumlage gem. § 19 der Verbandssatzung werden nicht erhoben.

 

§ 6

Die Haushaltssatzung tritt mit dem 1. Januar 2018 in Kraft.

 

 

Erlangen, den 6. Dezember 2017

ZWECKVERBAND ZUR WASSERVERSORGUNG

DER ELTERSDORFER GRUPPE

Wolfgang Geus, (Verbandsvorsitzender)

 

 

drucken nach oben